Articles 2016, Volume 37

AUSlit2016.06
Lietschau 2016
Wenn man angekommen ist
Wien 2016

BGDlit2016.01
Dhaka 2016
Die Stadt und ihre Bewohner
Ueber das Scannen von Hoehen...
Ueber den Genuss des Analogen
Ueber den Irrtum mit dem Globalen
Ueber Lust oder Must des Denkens
Warum sollte es anders sein
Wie das Schicksal so schlaegt

FRAlit2016.09
Fluechten ohne zu fluchen
Formule 1
Programmfehler Mensch
Ueber Testprogramme
Wenn …



GERlit2016.01a
Alles nicht so wichtig
Bein halten oder Beinhalten
Das neue Jahr beginnt
Das Reden ist des Muellers Lust
Die Aengste sind des Jaegers Lust
Es soll mal so gewesen sein
Geht es nicht besser
Ueber das Streben nach einem gesunden …
Ueber die Funktion des Habens
Ueber die Schoenheit von Illusionen
Ueber Hoeren und Sehen und so
ision unr Realitaet
Was regelt da was
Wenn die Nacht naht

GERlit2016.01b
Der digitale Mensch
Die Gutmenschen
Es Ur-Knallt
Materie,- tot oder lebendig
Ordnung ist die erste Buergerpflicht

GERlit2016.02
Feststellungen und Fragen
In wessen eigener Sache
Nur durch sein Tun ist das Tier Mensch
Ob Davi, Madi oder Rudi
Systemindirekte Informationsverarbeitung
Uebernehmen, Anpassen, Uniformierung
Wenn einige Planeten in einer Reihe stehen
Wenn es rundherum broeckelt
Wenn nichts mehr bleibt als die
Wer wem leid tun sollte
Werteverschiebungen
Zwischen Hoffen und Verzagen
GERlit2016.03
Aepfel und Birnen oder so
Brel, Simenon, Magritte, van de Velde
Der Mensch sieht, was er sehen will
Der Wunsch in die Extreme zu schauen
Gehts oder geht’s nicht
Kunst am und im Zeichen der Zeit
Pippifax, der Grund fuer allgemeine und …
Ueber die Kostbarkeit von Mut und Klarheit
Ueber ganzheitliches Denken
Ueber interne und externe biochemische …
Ueber Leistungssteigerung durch externe …
Ueber Loyalitaet
Ueber Wuerdigungen, Anerkennungen und …
Unlimited Rechte

GERlit2016.04a
Na, und nun
Schwierigkeiten und Anforderungen bei …
Ueber das gute Tun, verordnen oder mis...
Ueber das ideelle Tun wirken
Ueber den verantwortungsbewussten Buerger
Ueber Gestern und heutige Vernebelungs...
Ueber Gewalt und Herrschaft in geschlossenen Systemen
Vom Leben eines vermoegenslosen Millionaers
Von Bernie nis Bernhard
Von einem der auszog das Fuerchten zu lernen
GERlit2016.04b
Armut als Anti-Spiegelung der eigenen P...
Ausdehnen oder Verknappen
Informationsfreiheit als Beschraenkungs...
Keine verbrannte sondern verdorrte Erde
Kleidung zwischen Mode und Meinung
Recht haben, Recht bekommen und Recht behalten
Ueber die Veraenderungen der Siedlungen …
Ueber Forschung und Zielfindung
Ueber Geschichtsauffassungen
Ueber Kommunikation und Information …
Ueber Konzentration und Aufmerksamkeit
Ueber semi-offenen und semi-geschlossene Systeme
Ueber Verpflichtungen und aehnliche Sto...
Wer geht zuerst
GERlit2016.05
Bericht des Korrespondenten
Besser nicht
Das mit dem Psychosomatischen
Das Spiel ist aus
Der Mensch als Teil, aber nichts das Ganze...
Der Verlust des oeffentlichen Raumes ---
Die Freiheit im Urbanen ist die Offenheit i...
Dynamics Ltd., Hertha TBC und mehr, ab...
Es widerstrebt
Gehoer finden und Gehoer schenken
Ist Wissen Macht
Kultur als Hilfsmittelder Kommunikation
Politik vs. Oekonomie
Probleme und Konflikte
Ueber das Ende der was
Ueber Demographie und Flaechenbedarf
Ueber die Entmuendigung des Buergers
Ueber die Schoenheit des Muehsamen
Ueber die Ursachen von Verstaendigungs---
Ueber die Verfahrenheit der Gegenwart
Ueber Ungereimtheiten der Gegenwart
Ueber Wollen und Willen
Vergleichen hilft nichts
Volle Fahrt voraus
Warum man ich bin
Warum warum warum ist
Was wenn,- Lektion in Betriebsfuehrung...
Was woher kommt oder auch nicht
Wer weiss schin wann die Zeit gekommen...
Zur Ueberleitung in die Vergangenheit
GERlit2016.06
Alles zu seiner Zeit
Besuch bei den Absurden
Bewegung als Therapie gegen Stillstand
Blick zurueck
Die Abwaegung ist nicht einfach die Mitt...
Diplomatie und Nichts-Sagen
Ein nicht unbekanntes Gefuehl
Eingezogen, Aufgezogen, Ausgezogen
Galerie Geduldig GrossBehnitz
Geschichtchen vom Susannchen
Geteiltes Leid
Immer mehr draengen nach
Licht zieht an
Ruhet in Frieden
Sic Pereat Gloria Mundi
So oder so
Ueber die Jahreszeiten
Von der Ackerbuergerstadt
Warten ist eine Beschaeftigung
Werktage decken Sonntage
Wie oft wohl noch
Wieder einige wenige
Zwischen Bangen und Verzagen
GER2016.07
Als Amoretz durch die Zeit
Beratung,- wofuer, woher, womit
Buettel, Bonzen und Bonbons
Da ist sie nun, die Idee und was nun
Dahingleiten ohne
Dasein,- nur am Rande und Abtauchen---
Die Naehesten
Esslingen 2016
Kunst,- Zeitvertreib und Konsum
Lernen durch Nachmachen
Morgenstund ist aller Laster Anfang
Nachtrag
Nicht was wenn, sondern wenn das
Projektentwicklung FischLeder
Siebzig Jahre AZ
Ueber das Lesen
Ueber das Problem mit den Beweisen
Ueber Demokratie und Ungeahntes
Ueber den Segen von Feiertagen und sons...
Ueber die Muehen der Arbeit
Ueber die Nicht-Philosophie der JIK
Ueber Erinnerungen
Ueber Gegenaspekte der digitalen Welt
Ueber Projekte
Ueber System, Organisation und Organis...
Ueber Veraenderungen und dergleichen
Ueber virtuelle Bewegungen
Vision und Obsession
Volle Fahrt durch Behinderungen und Be...
Wandlungen
Was am Anfang war
Wenn die Zeit gekommen ist
GERlit2016.08
Alice in der Pariser
Allesim Gepaeck und dennochseis dru...
Der erweiteret Bumerang
Einkommenschaffende Massnahmen ue...
Entwicklungshilfe, Auslagerung, Globalisie...
Erschlafft
Etwas ueber sich ergehen lassen
Gedankenblitze versanden lassen, verfolg...
Ueber den gesunden Menschenverstand
Ueber gute Vorschlaege
Ueber Service,- Buerger- und Kundenfreu...
Ueber Veraenderung der Eliten in...
Wellbeing und Wellness
Wenn nichts mehr geht
Zwischen Ansammeln und Abwaegen
Zwischen Apathie und Desinteresse
Zwischenkommenund vergehend
GERli2016.09
Auf der Buehne des Lebens
Bevoelkerung und Wohnen
Die Spreu vom Weizen
Fuer die Sinnhaftigkeit
Heikamp
Jubilaen 2016
Leben, Lieben, Lernen, Leisten
Leipzig 2016
Mueller-Rehm
Nebenbei bemerkt
Nur eine Momentaufnahme
Rom nicht sehen
So Er will
Ueber Betreuungen
Ueber die Verfuegbarkeit von Guetern
Ueber einige Ueberlegungen zum geschl...
Ueber Gesellschaft und Filme
Ueber Nutzer und Gehilfe
Ueber Probleme der Infrastruktur
Ueber Wandlungen und Irrungen
Unter erschwerten Bedingungen nichts t...
Veraenderung des Systems
Verweilen oder Veraendern
Wenn das Befuerchten Normalitaet ist …
Wenn der Wirt genug hat
Wenn die Zeit sich splittet
GERlit2016.10
Alles ist im Wandel
Am Lagerfeuer
ANERKENNUNGEN
B.aus der Chausseestrasse
Bin heisst sein
Carlos-Norbert TXT-E
Das Unvollkommene als Beispiel fuer Vollkommenheit
Ein neuer Abschnitt
Es gibt nur
Fischleder-Infos
Froehliche Feiertage
Gewollte Unfertigkeiten
Kunst vom Besonderen zum Konsumartikel
NBV Mode und Resourcenvernichtung
Schiebrettchen als heimlicher Weg zu …
Ueber Auto-Programmierung
Ueber das Verharren und die Bewegung …
Ueber den Schreibtisch
Ueber die Veraenderung der Gesellschaft
Ueber Projekt Werden, Wirken,Wahren
Ueber staedtische Nachhaltigkeit
Ueber Kommen und Vergehen
Vom muehseligen Fertigen
Was man erwarten kann
Wir fahren nach
GERlit2016.11
Alpha Centauri ruft
Heidelberg 2016
Stuttgart 2016
Neues von Kapitaen Nemo
Hamburg 2016
Und immer wieder die Veraenderungen
Aus Kindern werden Leute
Was macht man, wenn Kinder stoerrisch sind
Es war einmal als...
Also,-Entschuldigung
Ungeplant, von wem?
Die digitale Kommunikation Ersatz fuer die analoge
Epi-veganes Food als Herausforderung
Ueber die Folgen der SozialRomantik des XIX.Jahrhunderts
Guten Appetit
Lektion in Marketing und Distribution
ThattaKedonaBlog
Vom steten Tropf
Von der Karawane
Von der Harmonie
Schoenen Gruß aus Berlin
Wachstum als Form des Rueckschritts
Ueber die nonverbalen Kennzeichen der Kommunikation
Ueber die grossen Denker und Weisen
Erhaltung und Erneuerung
Ueber den Wandel von der physischen Mobilitaet zur inneren Bewegung
Ueber die Naechstenliebe
Von Einem der rauszog was besser drinnen geblieben waere
Die Uniformisierung begann vor der CC
Ueber das Wirken im Hintergrund
Alles nur Vereinbarungen
Ueber den Verlust der Freiheit
Von alledem
Berlin 2016
Zwischen dazwischen und daneben
GERlit2016.12
Biedermaenner waren schon immer Mehrheit
Das Meer und der alte Mann
Das wars dann
Das Ziel ist der Weg und der Weg ist das Ziel
Davor ist danach
Der Hut mit dem Mann
DGFK und CULTURA 2017
Die wirklichen Vorbilder stehen bescheiden im taegliche Leben
Einig Land, was soll das sein
Gewaehlt, Ausgewaehlt, Erwaehlt, Auserwaehlt
Hektik als kulturbedingte Stoerung
Helikopter und Boomerang
Home und Castle
Immer naeher kommt der Tag X
In den Gefilden des Wortsalats
INFO Blaues Haus
Kann so sein aber auch so
Konsum frisst Kunst und Kultur
Kopenhagen 2016
Marketing-Projekt
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel
Prerow 2016
Rueckfall oder Erneuerung
Ruhe als Alternative zur Hektik
Trefflich treffendes Treffen
Ueber den Schutz
Ueber die Angst im Alter zu aendern
Ueber die Steigerei
Vom Gueterwagen zum Massentransporter
Von Allesfressern, Tier- und Pflanzenkillern
Von Angst, Furcht und Schrecken zur …
Von IT, ST, TT,- alles einkommenschaffende Massnahmen
Waren wir Wer
Wenn einer mehr oder ...
Wenn mehr und mehr alles tun
Wenn Multikate im Fokus stehen ...
Wenn Politiker meinen Politik zu betreiben
Wenn W-t
Wien 2016 in der Kaelte
Wissen schaffen und Wissen schreiben
Zwischen der Tradition und der Ungewissheit der Zulunft
HUNlit2016.06
Poems
Raika 2016
ISL2016.04
Da ist nichts
Es kommt viel schlimmer als man denkt
Flateyri 2016
Isafjoerdu 2016
Island 2016
Literarisches vs. Wissenscahftliches Besc---
Motivation ist alles
Ohne Leiter keine Leichen
Schon so weit oder noch nicht-philosophSpielerei
Ueber den Wert von Werten
Ueber die Gedanken, die freien
Vorgeschmack
Wenn die Farbe fehlt
Wer bestimmt wer mit wem wo und war...
ITA2016.05
CK streichen
Die Veraenderung der Zeitvertreib
Ein Lehrstueck in Pfennigfuchserei
H geht nach Florenz
Kleider bereichern Leute
Moeglichkeiten der Daseinsberechtigung
Schrille Poems (6)
Tourismus frisst Kultur
Ueber das Glueck
Was ich nicht weiss
KAMlit2016
Auf Jobsuche
Autonomes Leben
Bamenda 2016
Bedarf im geschlossenen System
Bloss nicht weitersagen
Douala 2016
Es ist wie es ist
Freinach dem Genossen H.
Gedanken ueber die Kuechenschabe
Gehen oder gegangen werden
Gruppen im digitalen Zeitalter
Hoffnungslos bis schwierig
Housing as a social impact
In der Beschraenkung
Kamerun 2016
Man darf wohl mal fragen
Nichts ist sicherheits-Schall und Rauch
Ueber die Gutwilligen und Hilfsbereiten
Ueber die kleine, grossen und haeufigen …
Ueber die Veraendrung von Werten
Ueber eherenamtliche Taetigkeiten
Ueber schein-kulturelle Beeinflussungen
Was ist Uneigennuetzigkeit
Wenn die Eltern
Wer auch immer ohne Grenzen ist
Wie die Made im Speck
Wie ich lernte die Bombe
Yaounde 2016
Zum Thema TT oder NTT
KOLlit2016.07
Auch dieses Jahr wiederholt
Bogota 2016
Chquinquira 2016
Entwicklungen zwischen Tradition und Gl...
Saboya 2016
Tunja 2016
Ueber das wie und was schreiben
Ueber die spezielle Kommunikation
Ueber Formen des Tuns
Ueber Sozialromantik,- Hoffnungen und Ill...
KOLlit2016.08
Anti-Logik und Chaos
Aspekte zum geschlossenen System
Das Fuenf-Finger-Modell
Das kannst DU dir nicht vorstellen
Ein Buch muss her...
Entfernen, Abtreten, Wandeln
Erlebnis mit Senor Tomas
Fischlederprojekt am Amazonas
Leticia 2016
Machzen, mehr machen und machen lassen
Nach Mitternacht, Poems
Nur das Eine zaehlt
Porto Narino 2016
Sport ist Mord
Ueber das Wiedererkennen
Ueber den Einfluss anderer Kulturen
Ueber den Umgang mit den Menschenverstand
Ueber die Nutzbarkeit der Philosophie
Ueber die oekonomische Wertigkeit von...
Ueber die Transformation von Glauben
Ueber die Wandlung der Arbeitswelt
Ueber Reproduktion und Aehnliches
Ueber Stadtplanung und Stadtwachstum
Ueber Turbo und so
Was man braucht und so
Was zusammen gehoert, das gehoert zusamment
Wer den Pfenning nicht ehrt
LET2016.06
Als die Zeit dran war
Bewegung gegen Unterdrueckung
Bistro in vietro
Der erste nicht-waehlende Waehler schr...
Der letzte Geburtstag
Der Titularbischof schreibt
Die Flausen sind in allen Koepfen
Es muss gefordert werden
Hier wie dort
Kleine Schritte ergeben grosse Inhalte
Riga 2016
Schrille Poems (3)
Und wieder ruft
Wenn es keiner gewesen sein will
QTRlit2016.01
Bwericht unseres Korrespondenten
Der Aufbau-Ballast und die Uebernahme...
Kennzahlen,- oder was
Tendenzen im Housing
Ueber die Tendenzen in der Mobilitaet
Ueber die Veraenderung von Werten
Zum Modell Nicht-Think-Tank
PAKlit2016.03
Als waere nichts gewesen
Angekommen
Archiv-Infos
Darstellung einer Entwicklungstendenz
Das Ende des Kunsthandwerks
Das Gewissen
Der Mensch wie er ist
Der verlaengerte Arm der Mutter
Es begab sich aber
Geschlossenes System. Semi-global bis …
Housing and Planning
Ierf thcam tiebra
Islamabad 2016
Karachi 2016
Krieg und Frieden
Lahore 2016
Neues vom Korrespondenten
Pakistan2016
Schlaflosigkeit bei A.P.
Szenario 2100
TGD 2016
Training statt Schulung
Ueber das Glueck
Ueber die Beduerfnisbefriedigung hinaus
Ueber die Macht der Systeme
Ueber die Uebergaenge zwischen den Systemen
Ueber die Wandlungen der Nahrung
Ueber die Wandlungen des Kunden
Ueber Emanzipation
Ueber Housing und mehr
Ueber Kunst
Ueber Probleme von HC-NGOs
Ueber Projekte PDP
Umweltzerstoerung und Resourcenvernichtung
Von Nichts kommt nichts
Zwischen Versagen und Gelingen
PAK2016.04
Ueber das Problem mit den Mittelschichten
Ueber Wertschaetzung
PAK2016.09
Das Gute kommt am Ende
Immer dicker wird die Schicht
Ueber den Verlust von Faehigkeiten
Ueber die Vorteile der Beweisbarkeit
Ueber Kontrolle und Kontrollverlust inSy...
Unueberbrueckbare Gegensaetze
PAK2016.10
Als Heinz Z. das Banjo spielte
Berichterstattung
Betroffenheit oder was
Das System M. Und seine Einfluesse
Die Angst des Tormanns
Ein goldener Uebergang
Islamabad 2016.10
Lahore 2016.10
Lasst sie ziehen
Sich zu kuemmern gehoert zur Selbstfindung
SMC meldet sich nicht
Time is over
Ueber und zwischen den Systemen
PANlit2016.08
Ueber Tendenzen in Gebaeuden
Ueber Weltwirtschaft
POL2016.05
Stettin 2016
SCHlit2016.09
Der Anfang vom Ende des Anfangs
SLOlit2016.06
Auf der Kippe
Bratislava 2016
SRL2016.01
Aluthgana 2016
AT, Housing & More
Des Muellers Reiselust
Dorrit is away
Portrait
Sein oder Nicht-Sein
Sisters Time is Coming
Vaeterchen,- was nun, was tun
TSClit2016.06
Dacice 2016
Wenn das Kuenstliche normal ist

0 comments:

Post a Comment